Stadtführungen – eine besondere Art Salzburg zu erkunden

Allgemein, Ausflugsziele, Sport & Freizeit12. Mrz, 2019

Stadtführungen sind für viele Touristen die schnellste und beste Möglichkeit eine Stadt und deren Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Sich von Einheimischen und Ortskundigen führen zu lassen, wichtiges über Stadt und Leute zu lernen und so auch die Besonderheiten eines Ortes zu fühlen sind mitunter ein paar wichtige Gründe, solchen Führungen zu buchen. Salzburg bietet eine breite Auswahl an verschiedensten Themenführungen, auch ein paar außergewöhnliche sind mit dabei.

Mozartplatz © Tourismus Salzburg

Altstadtspaziergang – „Der Klassiker“

Für einen raschen Überblick werden den Teilnehmern innerhalb von ca. zwei Stunden die „Highlights“ der Salzburger Altstadt gezeigt. Der Dom und das Stift St. Peter, die Residenz und die Festspielhäuser stehen genauso auf dem Programm wie die älteste Apotheke, das älteste Kaffeehaus und die markanten Stadtberge.

Informationen bei den „Salzburg Guide Service“

Tägliche Mittagsführung

Ohne Anmeldung können Interessierte an dem täglichen Altstadtspaziergang teilnehmen. Für nur € 10,- bekommt man eine 1-stündige Führung durch die Salzburger Altstadt mit einem Guide, der den Teilnehmern die Hauptattraktionen zeigt. Der Treffpunkt ist immer um 12.15 Uhr am Mozartplatz.

Information bei Salzburg Tourismus

Themenführungen

Die Nachtwächter © Reischenböck & Knoll

Für all jene, die sich für einen speziellen Aspekt der Salzburger Geschichte interessieren gibt es genauso Führungen („Barockes Salzburg“, „Römisches Salzburg“, etc.), wie für all jene, die etwas Nervenkitzel brauchen. Die „Gruselführung“ ist genauso dafür geeignet wie der Gang mit dem „Nachtwächter“ durch die dunklen Straßen der Stadt.

Eine Übersicht zu den Themenführungen gibt es auf der Homepage der Salzburg Information