91

Der Untersberg – Sagenumwobener Hausberg & beliebtes Ausflugsziel

Der Untersberg ist ein Bergmassiv mit einer Ausdehnung von etwa 70 km² im Südwesten des Flachgaus an der Grenze zu Bayern und im Süden der Stadt Salzburg. Imposant ragt der 1.972 m hohe Berg in die Höhe und ist Teil des ein oder anderen Fotomotivs. Als Naherholungsgebiet ist der Untersberg beliebt bei Touristen und Salzburgern zugleich. Erschlossen durch die Untersbergbahn und zahlreiche Wanderwege, sind nicht zuletzt die vielen Höhlen und steilen Massive ein Grund für die zahlreichen

Gondel auf den Untersberg

Gondel auf den Untersberg

Mythen und Sagen rund um den Hausberg der Salzburger.

Die Untersbergbahn

Von St. Leonhard, Teil der Gemeinde Grödig, führt eine Luftseilbahn auf den Salzburger Hochthron (1.776 m). In nicht einmal zehn Minuten überwindet die Gondel einen Höhenunterschied von 1.320 m, der maximale Abstand zum Boden beträgt dabei 286 m – ein außergewöhnliches Erlebnis für alle Passagiere! Im Halbstundentakt bringen die Gondeln Besucher auf den Untersberg.
Informationen zur Untersbergbahn gibt es auf der entsprechenden Homepage.

Natur am Untersberg

Der Untersberg zählt bisher ca. 400 bekannte Höhlen, darunter die Schellenberger Eishöhle auf deutscher Seite des Untersbergs. Die Eishöhle liegt auf etwa 1.570 m und kann mit Führungen besucht werden – durch die Beleuchtung mit den Karbitlampen der Besucher entsteht eine einzigartige Atmosphäre. Informationen zur Eishöhle auf der Homepage der Schellenberger Eishöhle.

Aussicht auf die Stadt Salzburg

Aussicht auf die Stadt Salzburg

Nicht nur Höhlenforscher kommen hier auf ihre Kosten, der Untersberg verspricht Wandererlebnis pur. Ob geübter Wanderer oder Anfänger, für jeden hält der Untersberg eigene Routen bereit. Klettersteige und Pistenabfahrten im Winter runden das „Outdoor-Erlebnis“ am Untersberg ab. Mehr dazu auf der Homepage des Tourismusverbands Grödig.

Sagen & Mythen

Durch seinen majestätischen Umriss und die einzigartige Flora und Fauna am Untersberg, ranken sich viele Legenden und Sagen um den Hausberg der Salzburger. So heißt es zum Beispiel, dass Kaiser Karl V., im Untersberg wohnt und über kleine Bergbewohner, die sogenannten „Untersberger Mandln“ herrscht. Der Kaiser sitzt an einem Tisch, um den sein Bart wäschst. Dieser Bart ist so lang, dass er den Tisch schon zwei Mal umrunden kann – wenn er allerdings so lange wird, dass es für drei Umrundungen reicht, dann wird der Kaiser erwachen und die Welt zu Ende gehen.

 

Der Untersberg – immer für ein Erlebnis gut!

 

Wohnen Sie bei uns …
… und erkunden Sie den Salzburger Hausberg!

Die Eugendorfer Wirte freuen sich auf einen Besuch und verwöhnen mit regionalen und schmackhaften Schmankerln.