Hallstatt – Weltkulturerbe und „Salzstadt“

Viele kennen Hallstatt aus den Fotos, die um die Welt gehen. Hallstatt ist weit über Österreichs Grenzen hinaus als schönster Seeort der Welt bekannt. Und seit dem Dezember 1997 ist es amtlich, denn Hallstatt wurde um UNESCO „Weltkultur und -naturerbe“ ernannt.
Die Marktgemeinde mit ihren knapp 800 Einwohnern liegt malerisch am Ufer des Hallstättersees, umrahmt von grünen Hügeln und Bergen. Hallstatt versteht es, die Besucher mit seinen Besonderheiten zu verzaubern. Denn wenn man die Gassen betritt, dann hat man das Gefühl, dass die Zeit stehen geblieben ist. Die denkmalgeschützen Häuser und Straßen werden liebevoll gepflegt, restauriert und erhalten.

Aussichtsplattform (c) Salzwelten, Quelle: Tourismus Salzburg GmbH

Aussichtsplattform
(c) Salzwelten, Quelle: Tourismus Salzburg GmbH

Nur wenige wissen, dass Hallstatt auch eine kulturgeschichtliche Bedeutung hat, denn schon vor Jahrtausenden siedelten hier Menschen und bauten Salz ab. Diese über 7.000-jährige Geschichte macht Hallstatt zu einem besonderen Ort. Das Welterbe-Museum versucht, diese Geschichte in einer Ausstellung abzubilden.
Ein Tipp, wenn Sie den Tag in Hallstatt verbringen, ist auf jeden Fall die besondere Architektur des „Skywalk“. Auf 360 Metern Höhe „schwebt“ man schon fast über den Dächern der Stadt, allerdings nur dann, wenn man einigermaßen schwindelfrei ist.

Salzwelten Hallstatt

Diese jahrtausendealte Tradition des Salzabbaus ist ein großes Thema für Hallstatt und die Umgebung.

Rutsche in den Salzwelten (c) Salzwelten/Bergauer

Rutsche in den Salzwelten
(c) Salzwelten/Bergauer

Der Weg für die Besucher durch das Hallstätter Hochtal, wo bis zum heutigen Tag in etwa 1.500 Gräber mit wertvollen Beigaben gefunden und freigelegt wurden. Dort treffen Sie auf ein begehbares Schaugrab, dass einen faszinierenden Zugang zur 7.000 Jahre Hallstattkultur und Salzproduktion bietet.
Danach geht es vom Knappenhaus auf Schienen mit der Grubenbahn in die geheimnisvollen Stollen, hinein in das Herz des Salzberges. Unter anderem steht den Besuchern eine Begegnung mit dem legendären „Mann im Salz“ bevor und ein rasanter Abstieg über zwei Bergmannsrutschen in die Tiefe.

Informationen über die Salzwelten Halltstatt gibt es hier, über die UNESCO-Weltkulturerbstadt können Sie sich auf der Homepage informieren.

Wohnen Sie bei uns im Grünen …
… und besuchen Sie die Stadt Hallstatt!

Die Eugendorfer Wirte freuen sich auf einen anschließenden Besuch und verwöhnen mit regionalen und schmackhaften Schmankerln.