Hinterforsthubbauer

15.05.2024
Allgemein, Ausflugsziele, Kultur & Brauchtum, News aus Eugendorf, Sport & Freizeit, Bankerl in Eugendorf

Hinterforsthub, Hinterforsthubbauer

So wie es jetzt steht, wurde das Bauernhaus vom Hinterforsthub im Jahr 1886 von Mathias Fichtl erbaut. Wie auch auf anderen Erbhöfen, sind auf diesem Bauernhof viele Errungenschaften dem Fleiß früherer Generationen zu verdanken. So grub dereinst (Ur)Großvater Martin Kittl unzählige Laufmeter an Ziegel-Drainagerohren in die Felder hinter dem Stallgebäude, damit diese ordentlich entwässert werden konnten und besser zu bearbeiten waren. Er machte dies mit der Schaufel in mühevoller Handarbeit – so wie früher fast alle Arbeiten verrichtet wurden. Am Hinterforsthub wurden außerdem manchmal Ochsenfuhrwerke eingesetzt und meist hatten die Vorfahren der heutigen Besitzer zwei bis drei Dienstboten (Mägde oder Knechte) zur Hilfe.  Früher wurde auf einem Feld Flachs angebaut, das der Herstellung von Leinen für Kleidung diente. Dabei wurde das kleine Gebäude hinter dem Haus, das „Brechelbad”, zur Flachsverarbeitung genutzt.

Schwierige Zeiten

Im Lauf der Jahre musste die Familie aber auch Schicksalsschläge hinnehmen: Während des Italienischen Unabhängigkeitskrieges in den Jahren 1848 und 1849 fielen zwei Söhne – anlässlich dieser Tragödie wurde das Marterl aufgestellt.

Im 2. Weltkrieg kam es bei einem Bombenangriff auf die Radarstation (wo jetzt der große Wasserspeicher Plainfelds steht) am 20. Januar 1945 zu zahlreichen Einschlägen rund um das Bauernhaus. Zum Glück wurden nur die Felder verwüstet, das Haus blieb intakt.

Nachdem im Jahr 1960 der Hoferbe Martin Kittl tragischerweise verunglückte, übernahm dessen Schwester Anna den Hof.

Mitte der 1970er Jahre wurden bei einem schweren Unwetter drei Kalbinnen am Waldrand vom Blitz erschlagen, auch der große Lindenbaum hinter dem Stallgebäude wurde getroffen und das Dach wurde beschädigt.

Gemeinsame Stärke – damals & heute

Zusammenhalt und unermüdliche Einsatzbereitschaft haben dazu beigetragen, den Hof weiter voranzubringen. Heute helfen alle Mitglieder der Familie Strumegger bei der täglichen Arbeit und bei der Heuernte zusammen. 2008 wurde gemeinsam ein neuer Laufstall für die Tiere errichtet.

Autorin: Elisabeth Freundlinger

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Tourismusverband Eugendorf, Österreich würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: