(c) Erich Unterengsbacher

Der Jedermann-Ruf hallt wieder durch Mondsee

Seit 1922 wird das von Franz Löser in Mundart gesetzte und von Hugo von Hofmannsthal verfasste Stück „Jedermann“ in Mondsee aufgeführt. Der Jedermann der Festspiele war zu Beginn des 20. Jahrhunderts nur für die obere Schicht leistbar und deshalb entstand die günstigere Alternative in Mondsee. Für Besucher, die noch nie in den Genuss vom weltbekannten Jedermann gekommen sind und keine Tickets mehr ergattert haben, ist der Mondseer Jedermann ideal und die Geldtasche erfreut sich auch.

Das Stück

(c) Erich Unterengsbacher

(c) Erich Unterengsbacher

Der reiche Bauer Jedermann, gespielt vom Regisseur Willi Meingast, ist übermäßig stolz auf sein Anwesen und lässt sich von keinem Etwas einreden bis auf seinen städtischen Kumpanen. Seine Frau und seinen armen Nachbarn verspottet er wegen deren Armut, aber er selbst feiert jeden Tag mit seinen vermeintlichen „Freunden“ und vermeidet jegliche Art der Großzügigkeit trotz seines Vermögens.

Doch plötzlich taucht ohne Vorwarnung der Tod bei ihm auf und besteht darauf, dass der Jedermann ihn mit in die Hölle begleitet. Durch flehentliche Bitten gelingt es dem Jedermann, eine einstündige Frist zu erhalten um eine Reisebegleitung zu finden. Jedoch ist seine Frau die Erste, die ihn verlässt, danach folgen sein Kumpan und schließlich seine „Freunde“, die ihm einst so wichtig waren. Als Jedermann schon fast die Hoffnung aufgibt, bieten ihm seine Werke die Begleitung an. Er lehnt ab, denn er zweifelt daran, jemals etwas Gutes getan zu haben und findet Trost in der Kirche. Nun ringen der Glaube und der Teufel um Jedermanns Seele, doch die Kirche gewinnt. Jedermann bereut seine Taten und zieht in die ewige Seligkeit ein.

 

 

Aufführungen 2017

Von 15. Juli bis 26. August hallt samstags der Jedermann-Ruf durch Mondsee. Das Mysterienspiel wird auf der Freilichtbühne im Karlsgarten aufgeführt, welche zu den schönsten Freilichtbühnen Österreichs zählt. Bei Schlechtwetter findet die Aufführung im Festsaal Schloss Mondsee-Irrsee statt. In den vordersten Reihen kann man zu einem Preis von € 20,- im Vorverkauf an der Veranstaltung teilnehmen, was um einiges preisgünstiger ist als der Jedermann in Salzburg. Kinder unter 12 Jahren können sich den Jedermann um den halben Preis ansehen und so das etwas anspruchvollere Stück besuchen.

Die Darsteller der Mondseer Spielgemeinschaft können den Charakter ihrer Rolle besonders gut hervorheben, so Willi Meingast, der seit 2007 als der Jedermann auftritt und seit drei Jahren die Regie übernimmt. Begeistert von dem Schauspiel sind offensichtlich auch die Zuseher, schon 1933 gab der Theaterregisseur Max Reinhardt sein Lob bekannt: „Es ist kaum zu glauben, dass es unweit von Salzburg noch einen weiteren so guten Jedermann gibt!“.

Das ca. 2 stündige Theaterstück ist daher ein absoluter Geheimtipp für Touristen, Heimische oder für Festspielbegeisterte, die einen Kompromiss schließen wollen aus einem Abstecher ins Grüne und dem Ausflugsziel, weshalb so viele nach Salzburg kommen: dem Jedermann!

 

JULI:

Samstag, 15. Juli 2017
Samstag, 22. Juli 2017
Samstag, 29. Juli 2017

AUGUST:

Samstag, 12. August 2017
Samstag, 19. August 2017
Samstag, 26. August 2017

 

(c) Erich Unterengsbacher

(c) Erich Unterengsbacher

Informationsquelle: Pressetext 2017 der Mondseer Jedermann Website

 

Wohnen Sie bei uns im Grünen …
… und besuchen Sie den Mondseer Jedermann!

Die Eugendorfer Wirte freuen sich auf einen anschließenden Besuch und verwöhnen mit regionalen und schmackhaften Schmankerln