Mittelalter pur auf der Burg Hohenwerfen

(c) SalzburgerLand Tourismus

(c) SalzburgerLand Tourismus

Schon seit über 900 Jahren thront die imposante Burg Hohenwerfen auf einem Felsen über dem Salzburger Saalachtal. Im 11. Jahrhundert erbaut, genauso „alt“ ist die Salzburger Festung Hohensalzburg, wurde die Burg seit jeher als Wehranlage benutzt. Wenn Mauern Geschichten erzählen könnten, hätten jene in der Burg Hohenwerfen viel zu sagen: Bauernaufstände und Kriege, Brände und zahlreiche Kämpfe hat die Burg schon mitgemacht. Über die Jahrhunderte wurden immer wieder Erweiterungen und Verbesserungen an den Wehranlagen vorgenommen bis die Burg 1898 als Fürstensitz vollendet war.

Heute wird die Burg als „Erlebnisburg“ betrieben und Besucher können diese im Sturm erobern. Nur 15

Mittelalterliches Treiben (c) Burg Hohenwerfen

Mittelalterliches Treiben
(c) Burg Hohenwerfen

Minuten schattiger Fußweg trennt den Parkplatz vom Eingangstor. Zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen sollen an das mittelalterliche Leben in der Burg erinnern.
Ganz aktueller Veranstaltungs-Tipp ist das „Mittelalterliche Treiben“, das am Sonntag 27. August 2017 über die Bühne geht. Gezeigt werden ab 9 Uhr spannende Fecht- und Schwertkampfszenen, Schauhandwerker, die Einblick in in den mittelalterlichen Alltag geben oder auch Jongleure, die die Besucher mit ihrem Können überzeugen. Natürlich können auch ein paar Mutige sich in der Kunst des Jonglierens ausprobieren. Wer in mittelalterlicher Kleidung Einlass begehrt, bekommt -20% auf die Tageskarte.

Interessanter Fakt am Rande: Was allerdings nur wenige wissen, dass auch die Unterhaltungsindustrie die Burg Hohenwerfen für sich entdeckt hat.

Wohnen Sie bei uns im Grünen …
… und besuchen Sie die Burg Hohenwerfen!

Die Eugendorfer Wirte freuen sich auf einen anschließenden Besuch und verwöhnen mit regionalen und schmackhaften Schmankerln.