Festung Hohensalzburg – Sagenumwobene Burganlage

Festung

Festung Hohensalzburg

Hoch über der Salzburger Altstadt thront eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt: die Festung Hohensalzburg. Schon seit fast einem Jahrtausend wacht sie über die Mozartstadt und ist eines der beliebtesten Ausflugsziele von Touristen und Einheimischen.

Das imposante Bauwerk hat schon sehr vieles seit seiner Erbauung erlebt: Aufstände, die Herrschaft der Erzbischöfe und auch den zweiten Weltkrieg haben die alten Mauern unbeschadet überstanden. Erbaut 1077 ist die Festung Hohensalzburg heute Magnet für viele Besucher und mit dem 2016 umgebauten Fürstenzimmern, die mit modernen Techniken die Geschichte der Burg erzählen, auf jeden Fall einen Besuch wert.

Die Festung Hohensalzburg ist ein über 900 Jahre altes Denkmal und eine der größten bestehenden Burgenanlagen Europas aus dem 11. Jahrhundert. In jeder Mauerritze und in jedem Winkel scheinen Legenden und Mythen verborgen: interessante Hintergründe ebenso wie überlieferte Geschichten. Werfen Sie einen Blick zurück in den Lebensalltag der Menschen, wie er zur Zeit der Erzbischöfe in diesem Machtzentrum nördlich der Alpen ausgesehen haben mag.

Die bekannteste Sage rund um die Festung Hohensalzburg ist die um die Salzburger Stierwascher. Die List eines  Stadtkommandanten in einer Zeit er Aufstände und Unruhen ist in Salzburg weit bekannt. Um die Bewohner der Festung zu beschützen, wurde ein Stier (der letzte) jeden Tag neu bemalt und an der Festungsmauer entlang geführt, um den Besatzern zu zeigen dass es noch genügend Nahrung in der Burg gibt. Diese kamen zur Einsicht und brachen die Belagerung der Stadt in einer nächtlichen Aktion ab.

Genaueres über eines der Wahrzeichen der Stadt, die Festung Hohensalzburg, findet sich hier.

Wohnen Sie bei uns im Grünen …
… und besuchen Sie die Festung Hohensalzburg!

Die Eugendorfer Wirte freuen sich auf einen anschließenden Besuch und verwöhnen mit regionalen und schmackhaften Schmankerln.