(c) Salzburger Heimatwerk, Tourismus Salzburg

Salzburger Adventsingen – „Gib uns Frieden“

Seit nun mehr 70 Jahren verzaubert das Salzburger Adventsingen Besucher aus nah und fern mit seiner

Die berühmten Hirten-Kinder (c) Salzburger Heimatwerk, Tourismus Salzburg

Die berühmten Hirten-Kinder
(c) Salzburger Heimatwerk, Tourismus Salzburg

besinnlichen Atmosphäre. iphone xs case outlet Im Jahr 2016 steht die Aufführung unter dem Motto „Gib uns Frieden“, was für die Veranstalter ein sehr aktuelles Thema ist. Das heurige Adventsingen soll mehr denn je an alte Adventbräuche der Kindheit, an schöne, zu Herzen gehende Lieder und Weisen, an das Herbergssuchen von Maria und Josef, an lustige Krippenspiele und an das freudenreiche Gloria der Heiligen Nacht, erinnern. outlet iphone 8 case Und so gestaltet sich auch das Programm für das Adventsingen 2016.

Gib uns Frieden

Während auf Heimkehrer-Bällen die wieder gewonnene Freiheit nach den Kriegen ausgelassen gefeiert wird, schwelgen der Herr und die Dame in den alten Arkadenbögen in ihren Erinnerungen und lassen das Publikum daran teilhaben. iphone 7 case on sales Sie sehnen sich nach der Stille, nach einer Zeit zum Innehalten und Erinnern. iphone 8 case outlet uk Die Sehnsüchte des Herren und der Dame werden im Stück durch alte Adventbräuche, Lieder und Weisen und der Herbergssuche von Maria und Josef dargestellt. cheap iphone xs case outlet Die Geschichte soll den ursprünglichen Gedanken des Salzburger Adventsingens unter der Leitung von Hans Köhl wiederspiegeln.

Besinnliches im Großen Festspielhaus

Die Bühne im Großen Festspielhaus (c) Salzburger Heimatwerk, Tourismus Salzburg

Die Bühne im Großen Festspielhaus
(c) Salzburger Heimatwerk, Tourismus Salzburg

Rund 200 Mitwirkende vor und hinter der Bühne des Großen Festspielhauses sorgen Jahr für Jahr dafür, dass das Salzburger Adventsingen zu dem wird, wofür es berühmt ist: eine besinnliche, unvergessliche Veranstaltung, die aus dem Salzburger Kalender der Vorweihnachtszeit nicht mehr wegzudenken ist.