Kultur-Tipp: „Schaulust“ – eine Ausstellung der besonderen Art

Ein besonderer Ort feiert seinen 400. Geburtstag. Ein Ort, der unwiderruflich mit der Geschichte

Oktogon (c) Schlossverwaltung Hellbrunn

Oktogon (c) Schlossverwaltung Hellbrunn (c) Fotograf Sulzer

Salzburgs verknüpft ist: das Schloss und die Lustgärten in Hellbrunn. Um diesen Jahrestag gebührend zu feiern, wurde eine Ausstellung über den Erbauer und Schirmherr von Schloss Hellbrunn, Fürsterzbischof Markus Sittikus, eröffnet. Er wird als ein Mann der Kirche, der Politik und des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens seiner Zeit dargestellt. Ein Teil wurde auch dem Baumeister Antonio Salieri gewidmet, der das Gebäude in nicht einmal drei Jahren erbauen ließ.

Die Ausstellung „Schaulust – die unerwartete Welt des Markus Sittikus“ ist ein interaktives Erlebnis für Groß und Klein. Es gibt viel zu erleben, beispielsweise das Musikzimmer mit dem originalen Notenmaterial der Oper „L’Orfeo“ von Monteverdi, das interaktive Drehsofa oder ein überlebensgroßes Einhorn. Es erwartet die Gäste das „Unerwartete“ und gibt Einblicke hinter den Politiker und Menschen Markus Sittikus, sowie seinen Landsitz Schloss Hellbrunn in all seinen Facetten.

Nähere Informationen finden Sie auf der Seite von Schloss Hellbrunn.