Violin and bow

Salzburger Festspiele – Ihre Festspielerlebnis mit Unterkunft in Eugendorf

Die Salzburger Festspiele sind eine kulturelle Veranstaltung die längst Weltruhm erlangt hat. Einmal im Leben sollte man auch Teil dieses glamurösen Spektakels sein. Erleben Sie die Salzburger Festspiele hautnah und wohnen Sie im Grünen – in Eugendorf. Nur 15 Minuten in die Salzburger Stadtmitte und bequem erreichbar.

Die Salzburger Festspiele halten auch in diesem Jahr wieder viel Sehenswertes bereit.

Fünf Wochen lang kostenlose Kulturhighlights für jedermann
Verlängerte Spieldauer. Mehr aktuelle Produktionen. Mehr Live-Übertragungen.

Für die Siemens Fest>Spiel>Nächte stehen im elften Jahr ihres Bestehens große Neuerungen ins Haus: mit der Übertragung von 12 aktuellen Produktionen – fünf davon live! – direkt aus den Festspielhäusern werden so viele aktuelle Highlights gezeigt wie nie zuvor. Die Open-Air-Übertragungen werden erstmals während der gesamten Dauer der Salzburger Festspiele, vom 27. Juli bis 1. September 2012, auf einer tageslichttauglichen Großbild LED-Wall gezeigt. Mithilfe modernster Technik wird so Kultur für jedermann zugänglich gemacht, und das im unvergleichlichen Ambiente des Salzburger Kapitelplatzes mit Blick auf die Festung Hohensalzburg. Das macht die Siemens Fest>Spiel>Nächte weltweit einzigartig.

„Es war der Besucherandrang aus dem In- und Ausland und das Feedback aus der Bevölkerung, das uns dazu bewogen hat die Fest>Spiel>Nächte und das Kinder>Festival auf die gesamte Dauer der Salzburger Festspiele zu verlängern und das Angebot zu erweitern. Ein kostenloser Zugang zu kulturellen Highlights ist keine Selbstverständlichkeit. Ich freue mich daher umso mehr, dass Siemens diesen Zugang auch heuer wieder ermöglichen kann“, sagt Wolfgang Hesoun, Generaldirektor von Siemens Österreich. Rund 40.000 Besucherinnen und Besucher haben vergangenes Jahr im Rahmen der Siemens Fest>Spiel>Nächte 26 Kulturhighlights genossen – kostenlos und in einer unvergesslichen Kulisse. „Diesen Sommer werden wir am Kapitelplatz insgesamt 41 Übertragungen zeigen. Neben Highlights aus vergangenen Festspieljahren können unsere Gäste heuer insgesamt 12 Aufführungen aus dem aktuellen Festspielprogramm genießen, teilweise sogar gleichzeitig mit dem Premierenpublikum. Ermöglicht wird dies dank modernstem technischem Equipment und laufenden Innovationen“ 

Noch nie wurden so viele aktuelle Produktionen gezeigt

Mit La Bohème, Die Zauberflöte, Das Labyrinth, Ariadne auf Naxos, Die Soldaten und Giulio Cesare können fast alle diesjährigen Opern am Kapitelplatz erlebt werden. „Unser Publikum, das wir abweisen mussten, weil wir keine Karten mehr haben, hat am Kapitelplatz die großartige Möglichkeit, Opern und Konzerte aus dem aktuellen Festspielprogramm kostenlos zu erleben. Das gibt es nirgendwo auf der Welt: ein Festspiel das noch in derselben Spielzeit Produktionen zum Null-Tarif überträgt. Dafür sind wir Siemens, dem ORF und Unitel sehr dankbar“, freut sich Festspielpräsidentin Dr. Helga Rabl-Stadler.

  • Erster Live-Höhepunkt ist die Übertragung der Neuinszenierung von Mozarts Die Zauberflöte am 30. Juli aus der Felsenreitschule
  • Am 1. August dürfen sich die Gäste der Siemens Fest>Spiel>Nächte gleichzeitig mit dem Premierenpublikum über eine der weltweit meistgespielten Opern freuen: Giacomo Puccinis La Bohème mit Anna Netrebko als Mimì und Piotr Beczala als Rodolfo
  • Am 3. August steht das „Kammerkonzert & Ballett“ mit dem Hagen Quartett und dem Zürcher Ballett in der Choreografie von Heinz Spoerli am Programm
  •  Am 4. August folgt die Erfolgsproduktion der diesjährigen Pfingstfestspiele, Händels  Giulio Cesare in Egitto
  • Am 6. August wird die von Sven-Eric Bechtolf für Salzburg inszenierte Urfassung von Richard Strauss’ Ariadne auf Naxos, mit Jonas Kaufmann als Tenor und Bacchus, gezeigt
  • Am 20. August aus dem Residenzhof Das Labyrinth – die Fortsetzung der Zauberflöte
  • Am 26. August Bernd Alois Zimmermanns „Jahrhundertoper“ Die Soldaten

Neben der Live-Übertragung des Eröffnungsfestakts der Salzburger Festspiele 2012 aus der Felsenreitschule können unter anderen folgende Orchesterkonzerte aus dem Festspielprogramm 2012 am Kapitelplatz miterlebt werden:

  • Die Wiener Philharmoniker unter Valery Gergiev
  • und unter Mariss Jansons  – dieses Konzert sogar Live aus dem Großen Festspielhaus
  • Nikolaus Harnoncourt mit dem Concentus Musicus und dem Arnold Schoenberg Chor und
  • Claudio Abbado mit dem Orchestra Mozart Bologna 

Schauspiel: Am Eröffnungstag 27. Juli beginnt um 20 Uhr die Jedermann-Nacht  mit Christian Stückls spektakulärer Umbesetzung des Jedermann aus dem Jahr 2010 mit Nicholas Ofczarek und Birgit Minichmayr.

Auch Highlights aus vergangenen Saisonen werden wieder zu sehen sein:

  • La Traviata mit Anna Netrebko und Rolando Villazón aus dem Festspielsommer 2005 ist jedes Jahr aufs Neue ein Publikumsmagnet  am Kapitelplatz
  • Claus Guths da-Ponte-Trilogie mit Le Nozze di Figaro, Don Giovanni und Così fan tutte wird das Publikum ebenso erfreuen wie
  • Charles Gounods Roméo et Juliette (2006), Der Rosenkavalier (2004), u.a.m.

Das Siemens Kinder>Festival mit erweitertem Programm

Jeweils Freitag bis Sonntag um 16.00 Uhr wird auch den Kleinsten durch ausgewählte Opernfilme bei freiem Eintritt  ein spielerischer Zugang zu Kunst und Kultur ermöglicht. Die tageslichttaugliche Technik erlaubt es, das Siemens Kinder>Festival heuer wieder auf die große Leinwand der Siemens Fest>Spiel>Nächte auf dem Kapitelplatz zu übertragen. Seit dem Start des Siemens Kinder>Festivals 2008 nehmen pro Saison rund 2.000 Kinder am umfangreichen, speziell auf das Interesse der kleinen Gäste zugeschnittenen Programm teil.

www.siemens.at/kinderfestival

Salzburger Festspiele für Jedermann dank modernster Technik


Für die Salzburger Festspiele, den ORF Salzburg und Siemens Österreich ist die Verbindung von Tradition und Innovation, Kontinuität und Kreativität besonders wichtig. Die Siemens Fest>Spiel>Nächte ermöglichen eine Erweiterung von den Festspielhäusern hinaus in die ganze Stadt und bieten am Kapitelplatz auf der 10 x 8 Meter großen Leinwand “Festspiele für Jedermann”. „Die in modernster Audio- und Videotechnik gezeigten Opern- und Konzerthighlights können dank tageslichttauglicher Projektionstechnik bereits vor Sonnenuntergang beginnen. Durch eine Raumsimulation erzeugt das moderne Soundsystem dabei die Akustik eines Opernhauses“, erklärt Roland Brunhofer, Landesdirektor ORF Salzburg. Am Kapitelplatz steht täglich ein reichhaltiges kulinarisches Angebot zur Verfügung und ab 18.00 Uhr können bei „Klassik in der Altstadt“ Audioübertragungen von Festspielkonzerten genossen werden.

 

Unterstützung mit Tradition

Siemens unterstützt die Salzburger Festspiele seit 1996 als Projektsponsor und seit 1999 als Hauptsponsor. Es ist geplant, die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Siemens und den Salzburger Festspielen um weitere drei Jahre zu verlängern. Siemens übernimmt mit diesem Engagement ganz bewusst kulturelle und gesellschaftliche Verantwortung und fördert einen Kulturbetrieb, der genau wie Siemens eine lange Tradition in Österreich hat und der eine hohe internationale Anerkennung genießt. 

 

Das detaillierte Programm sowie weitere Informationen finden Sie im Anhang oder online unter www.siemens.at/festspielnaechte bzw. www.siemens.at/kinderfestival

 

Interessierte können sich auch auf Facebook unter http://www.facebook.com/festspielnaechte über die Siemens Fest>Spiel>Nächte austauschen.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>