Motorradrennen am Salzburgring

IDM – Das Motorradrennen am Salzburgring

 
IDM 2011 Rennaction und mehr…
das Motorradrennen vom 1. bis 3. Juli 2011 am Salzburgring

Die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft, kurz IDM, gehört zu Europas besten und bedeutendsten nationalen Motorradrennserien. Das belegen volle Starterfelder und gut besuchte Veranstaltungen.

Erleben Sie die Champions League im Motorradrennen am Salzburgring

Hightech, Action, Power…
… bis zu 200 PS und 300 km/h…
…9 Rennen je Veranstaltung
…200 Fahrer
…20 Nationen…
Spannende Überholmanöver und aufregende Zweikämpfe. Neben den IDM- und Cup-Klassen sind beim ADAC Bayernpreis auf dem Salzburgring die einheimischen Serien OSK Superstock und OSK Yamaha R6-Cup am Start.

Bei diesem Motorradrennen am Salzburgring kommt bestimmt keine Langeweile auf!

Neben dem aufregenden Motorradrennen am Salzburgring bietet die IDM seinen Fans ein attraktives Rahmenprogramm:

  • offenes Fahrerlager
  • Stuntshows
  • Industriepark
  • Autogrammstunde
  • Mitfahrgelegenheit auf dem Doppelsitzer-Rennmotorrad bzw. im Sidecar
  • große Raceparty mit Fahrerpräsentationen am Samstagabend

Die Klassen beim Motorradrennen am Salzburgring

IDM Superbike heißt die Top-Klasse der IDM, in der die hubraumstärksten, schnellsten und soundgewaltigsten Motorräder am Start sind. Zu den Titelanwärtern gehört natürlich zunächst einmal der amtierende Champion, der Australier Karl Muggeridge. Der ehemalige Supersport-Weltmeister wird erneut einen Honda CBR 1000 RR pilotieren. Den Vizetitel sicherte sich Werner Daemen mit einer BMW S 1000 RR. Nach derzeitigem Stand wird der Belgier dieses Jahr etwas kürzer treten, doch haben die Bajuwaren mit Barry  Veneman, Gareth Jones und dem als amtierenden Meister der IDM Supersport aufgestiegenen Damian Cudlin mehrere heiße Eisen im Feuer.

Das gleiche trifft auch auf den Österreicher Martin Bauer, den Gesamtdritten von 2010, zu. Der zweifache IDM-Champion greift in diesem Jahr wieder mit einer KTM RC8R ins Geschehen ein und dabei nach dem Titel. Nach schwierigem Saisonbeginn und einem starken Zwischen- und Enspurt katapultierte sich Dario Giuseppetti in die Endabrechnung 2010 noch auf Rang sechs nach vorne, den es für den ehemaligen 125er-WM-Pilot mit seiner Ducati 1098R nun zu verbessern gilt.

Gleich hinter ihm liefen der zweifache IDM-SUPERBIKE-Champion Jörg Teuchert mit seiner Yamaha YZF-R1 und der Schweizer Roman Stamm auf einer Suzuki GSX-R 1000 ein. Logisch, dass diese beiden als ehemalige Supersport-Weltmeister bzw. letztjähriger Endurance-Vizeweltmeister in der IDM SUPERBIKE 2011 ein Wörtchen um den Titel mitreden wollen.

In der IDM Supersport engagiert sich mit Kawasaki (ZX 6R)
zu den bereits genannten Marken der siebente eingeschriebene Hersteller in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft. 2010 erlebte man in dieser Klasse einen extrem spannenden Titelkampf bis zum Schluss zwischen dem Australier Damian Cudlin und dem Österreicher Michael Ranseder. Am beeindruckendsten waren allerdings die gefahrenen Tempi, unterboten die IDM Supersportler doch fast überall die bestehenden Runden- und Streckenrekorde.

Eine international vielbeachtete Klasse ist die IDM 125, die als erstklassige Basis für den Sprung in die Grand-Prix-Szene gilt. Stefan Bradl, Sandro Cortese, Jonas Folger, Marcel Schrötter, Jasper Iwema, Thomas Lüthi, Randy Krummenacher, Dominique Aegerter und Mika Kalio, um nur einige zu nennen, haben sich zum Beispiel über die Achtelliter-IDM in die Grand-Prix-Szene hineinmanövrieren können.
Nicht wegzudenken aus der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft ist die IDM Sidecar, die tolle Rennaction auf drei Rädern liefert. Im vorigen Jahr besaß diese Klasse national das wahrscheinlich höchste Niveau seit rund 40 Jahren denn Schlosser/Hofer gewannen sechs von acht Rennen und hielten dabei sowohl die Weltmeisterpaarung Pekka Päivärinta/Adolf Hänni als auch die WM-Vierten Kurt Hock/Enrico Becker in Schach.

Erleben Sie dieses Motorradrennen am Salzburgring…

…wenn Sie dieses Spektakel miterleben möchten, buchen Sie jetzt und wohnen sie im Grünen, ganz nah dem Salzburgring.

One thought on “IDM – Das Motorradrennen am Salzburgring

  1. superbike fan

    Da hat doch tatsächlich ein echter Bajuware/Filip Altendorfer aus dem nur 100km entfernten Raubling, und noch dazu mit einem bayerischen Produkt, den im Ausland eingekauften ” Bajuwaren” die Show gestohlen. Bei der Pol Zeit , 1.18.750, das ist um 0,542 Sek schneller als der bestehende Streckenrekord, hatten die gemachten “Bajuwaren” das Nachsehen. Ebenso im Rennen 2, bei dem sich ebenfals Altendorfer den Sieg holte. Gut dass es noch bayerische Rennfahrer mit diesen Qualitäten gibt…..! Einzig ein Österreicher/Michi Ranseder, ebenfalls auf einem bayerischen Produkt, konnte das Paroli bieten

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>