Snake ,Schlange ,Boa,Python,Corallus caninus

Familienurlaub in Salzburg – Das Haus der Natur als Erlebnis für Jung und Alt

Spannend und lehrreich – Familienurlaub in Salzburg im Haus der Natur

Ob man nun in Salzburg auf Urlaub ist, oder das Glück hat dort oder in der nahen Umgebung zu wohnen, ein Ausflug ins Haus der Natur Salzburg ist allemal lohnend für jede Generation. Auf unterhaltsame Weise werden einem wertvolle Inhalte vermittelt und ein Halbtagesprogramm voller Spannung garantiert ein gutes Gefühl etwas wichtiges gelernt zu haben. Im Haus der Natur werden nicht nur wissenschaftliche Erkenntnisse vermittelt, sondern man kann auch durch die Ausstellung lebender Tiere, die Wissenschaft in ihrer ursprünglichsten Form entdecken – nämlich mitten im Leben. Ein Ausflug der eine Bereicherung für die gesamte Familie sein kann. Kommen Sie ins Haus der Natur nach Salzburg.

Das Museum lebt – Wissenschaft hautnah für Alt und Jung

Vom bunten Leben in tropischen Korallenriffen zur anmutigen Schönheit von Kobra oder Mamba: im Aquarium und Reptilienzoo finden Sie unzählige Möglichkeiten, über die Natur zu staunen und von ihr zu lernen.

Von der Urzeit in die Zukunft

Eine große Attraktion für jung und alt stellt die Saurierhalle des Museums dar. Hier kann man sowohl die Giganten der Vorzeit als auch weniger bekannte Urzeittiere bewundern – als kostbare Originalversteinerungen, als hochwertige Original-Abgüsse oder als bewegliche, brüllende und lebensgroße Nachbildungen. Die Objekte werden auf ansprechende Weise in Kombination mit großformatigen Wandmalereien und dreidimensionalen Darstellungen präsentiert. Riesige Saurier aus längst vergangenen Tagen zeigen Ihnen die Welt, wie sie vor Millionen von Jahren aussah.
Einen schönen Kontrast dazu bietet ein Blick in unser grenzenloses Universum: Meilensteine der Raumfahrt zeugen vom ualten Traum der Menschheit, in ferne Galaxien vorzudringen.

Abenteuer Natur

Von der Arktis zum tropischen Regenwald, von heimischen Flusslandschaften zu fernen Wüsten, von bizarren Lebewesen der Tiefsee zu sagenhaften Kristallschätzen aus dem Erdinneren – die Natur ist und bleibt das größe Abenteuer.

Unsere Erde hat sich seit ihrer Entstehung dauernd verändert. Die versteinerten Überreste der Lebewesen geben Zeugnis von den unterschiedlichen Lebensbedingungen im Laufe der Jahrmillionen. Der Formenschatz der Landschaft ist durch die geologisch jüngsten Ereignisse der Eiszeiten geprägt worden.

In der paläontologischen Abteilung werden nicht nur beeindruckende Fossilien, vor allem aus dem Land Salzburg, ausgestellt, man kann auch die Entwicklung der Kontinente mit dem Zeitrad beobachten, sowie Vulkane und Erdbeben mit bewegten Modellen erleben. Ein Schichtmodell gibt einen eindrucksvollen Überblick über die Geologie Österreichs und den Deckenbau der Alpen.

Die Eiszeitschau bietet einen Einblick in die Geschichte der Eiszeiten und deren Auswirkungen auf Landschaft, Flora, Fauna und den Menschen.

Unsere umfangreiche Sammlung dokumentiert die Vielfalt der Tierwelt in den unterschiedlichen Lebensräumen der Erde. Die Reise führt durch alle Kontinente und stellt von Schnabeltier bis Ameisenbär zahlreiche wunderliche und geheimnisvolle Lebewesen vor. Manche dieser faszinierenden Tiere sind heute bereits ausgestorben und ermahnen uns dazu, mit unserer Umwelt endlich behutsamer umzugehen.
Parallel dazu illustriert unsere Völkerkundesammlung das Leben der nicht weniger bedrohten menschlichen Ureinwohner, wie der Auca und Jivaro-Indianer Südamerikas.
Dem hochaktuellen Thema „Wüste” ist in unserer Afrikaabteilung eine interaktive Dauerschau gewidmet. Den Schwerpunkt bilden hier die Wüsten Sahara und Kalahari – mit einer kostbaren Hommage an das aussterbende Volk der Buschleute.
Im Haus der Natur werden nicht nur Besonderheiten der Natur präsentiert. Der Mensch selbst steht immer wieder im Mittelpunkt der Ausstellungen – mit seinen vielfältigen Abhängigkeiten von Natur und Umwelt ebenso wie mit seinen unterschiedlichsten Einflüssen darauf.

Nicht zuletzt setzen sich verschiedenste Ausstellungsbereiche mit den weitreichenden Veränderungen der Natur durch den Menschen auseinander. In dieser Hinsicht erfüllt das Haus der Natur einen wichtigen Bildungsauftrag in den Belangen des Natur- und Umweltschutzes.

Technik zum Be-greifen

Im Science Center können Sie nach Herzenslust experimentieren. Rund 80 interaktive Stationen animieren zum spielerischen Forschen und Entdecken, Überlegen, Probieren, Bauen…. kurz: zum eigenen tun.

 

Die Weltraum-Ausstellung

Im deutschen Sprachraum einzigartig ist die Weltraumhalle des Hauses der Natur. Sie präsentiert kostbare Schaustücke zu den Meilensteinen der Geschichte der Raumfahrt und führt den Besucher anhand neuester Forschungsergebnisse bis an die Grenzen des Universums.

Zu sehen sind insbesondere ein außerordentlich schönes lebensgroßes Diorama der ersten Mondlandung, die Zukunftsvision einer Stadt im Weltraum, die spektakuläre Computeranimation eines verheerenden Meteoriteneinschlages und detailreiche Großmodelle verschiedenster Raumfahrzeuge von der Mercury-Raumkapsel des Weltraumpioniers John Glenn bis zum Space Shuttle.

Eine vielseitige interaktive Sonderschau geht derzeit mit den weltberühmten Flugpionieren Otto Lilienthal und Igo Etrich zurück zu den Anfängen der Fliegerei.

Das Haus der Natur ist täglich (außer am 25.12.) von 09.00 – 17.00 geöffnet!

Verbringen Sie einen Tag voller Kurzweil und lernen Sie etwas fürs Leben. Ob mit oder ohne Kinder, ein Ausflug ins Haus der Natur kann in jedem Fall ein unvergessliches Highlight werden. Wenn Sie von außerhalb kommen – wohnen Sie in Eugendorf, hier erleben Sie Natur hautnah.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>